News / Aktuelles



+++Saeco Idea de Luxe+++

Köstliches Design(9527 Bytes)

Idea de Luxe

Der Kaffeevollautomat Idea de Luxe ist mit zwei unabhängigen Durchlauferhitzern ausgestattet und verfügt über drei Wasserkreisläufe für Kaffee, für Heißwasserund für Dampf. Durch diese Technologie können Kaffee, Heißwasser für Tee und Milchschaum mit Hilfe des Dampfs gleichzeitig zubereitet werden. Die Kaffeedosierung kann zwischen 9 und 15 Gramm pro Tasse variiert werden.


Die letzte Aktualisierung: Juni 2015



+++Schrankensystem personallos+++

Unser neuestes Projekt wird sicher Ihre Aufmerksam erregen!

Projektierung: Vollautomatisierte Verwaltung des Lieferverkehrs durch ein Schranken-System (personallos) für Deponie etc.

Entwickelt wurde ein innovatives Schranken-System.

Die Datenerfassung, Lieferscheinausgabe (doppelte Ausführung - 1 x Lieferant - 1 x Rechnungssteller in separatem Raum) und die anschließende Schrankenöffnung bei der Einfahrt und der Ausfahrt vor verlassen des Grundstückes wird von einem PC-System mit entsprechender, von uns entwickelter, Software veranlasst.

Die Steuerung der Peripherie wie, Schranke, Ampelanlage, Hinweisleuchte und Fehlerauswertung wird durch Einsatz zweier Industrie-Kleincomputer (Siemens LOGO!) mit von uns programmierten Funktionsschemas realisiert.
Das öffnen der Anlage (inkl. Funktionstest) erfolgt morgens durch einen Mitarbeiter des zur Verfügung stellenden Betreibers. Dabei wird die Containertür aufgeschlossen (in diesem steht das PC-Anmeldesystem) und im Eingabebereich der PCs über einen Schlüsselschalter aktiviert. Durch Aktivierung dieses Schalters wird die Software initiiert und die Schrankensteuerung gestartet damit das System aktiv ist. Der alarmgesicherte Bereich im Container (hier steht die eigentliche, wichtige Peripherie wie PC, Drucker für Betreiber, etc.), muss morgens nicht betreten werden.

Zur Leitung der ankommenden Fahrzeuge wird eine 3-farbige Ampelanlage installiert. Bei Ankunft ist auf "Rot" geschalten. Fährt das Fahrzeug vor die geschlossene Schranke wird dieses durch eine Induktionsschleife im Asphalt erfasst. Die Detektion wird durch Umschalten der Ampel auf "Gelb" bestätigt. Steht ein ausfahrendes Fahrzeug vor der Schranke, wird die Freigabe verweigert (Sicherheit), die Ampel bleibt "Rot". Die Schranke öffnet. Wenn sie vollständig geöffnet ist, fordert die Ampel das einfahrende Fahrzeug mit "Grün" zur Durchfahrt auf. Ausfahrende Fahrzeuge "bedient" das System grundsätzlich zuerst.

Hauptgrund der Installation "Ampel".
Damit ist gesichert, dass jedes ankommende Fahrzeug (auch wenn mit Fernsteuerung ausgestattet) mind. 2 Sek. vor der Schranke steht. Die Kfz-Nummer, die Ladung und die Anzahl der Achsen, werden von hochauflösenden Farbkameras erfasst und von einem Langzeitrecorder, der bei jeder Bewegung, rund um den und im Container gestartet wird, aufgezeichnet. Der Schrankenbaum hat eine Doppelsicherung durch eine pneumatische Schlagleiste und eine extrem starke Sender- / Empfänger-Lichtschranke (Fkt. ist auch bei Schneesturm gesichert). Löst eine dieser Sicherheitssysteme aus, wird der Schrankenbaum sofort geöffnet. Diese Funktion ist bei vollständig geschlossener Schranke unterdrückt.

Das Fahrzeug fährt auf das Gelände und führt seine Tätigkeit durch (entladen). Bei der Ausfahrt muss vor der geschlossenen Schranke angehalten werden. Eine weitere Induktionsschleife erfasst das ausfahrende Fahrzeug. Über der Containertür wird ein Signal aktiviert "Bitte zum registrieren eintreten". Der Fahrer begibt sich in den Eingangsbereich in dem das PC-System mit Monitor zur Eingabe über eine Tastatur auffordern "Eingabe KFZ-Kennzeichen" - siehe Anhang. Rechner steht in abgesichertem Raum, Monitor wird durch eine Glasscheibe geschützt. Die Eingabe erfolgt über eine Standard PSII-Tastatur, die mittels einer massiven Edelstahlhaube gesichert wird. In der Haube werden mittels Laser nur die Tasten der Tastatur freigegeben, die zur Eingabe erforderlich sind. War das Fahrzeug schon einmal gemeldet, werden nach Eingabe des Kennzeichens die weiteren Daten über das System automatisch erzeugt (dies spart Zeit und ist komfortabel). Die Daten können jedoch im Bedarfsfall korrigiert werden (z.B. kein Hänger dabei). Je nach Einsatzort dieses Systems "MÜSSEN" Pflichtfelder immer aktuell eingegeben werden! Z.B. bei einer Deponie - Mussfeld "Baustelle".

Nach Bestätigung der korrekten Eingaben durch den Fahrer erfolgt über den Monitor die Meldung "Lieferschein wird gedruckt".

Im abgesicherten Raum wird der Lieferschein über einen Laser-Drucker ausgestellt und durch eine Öffnung in der Wand in eine Schütte neben der Tastatur ausgegeben. Nach der Ausfertigung erscheint über den Monitor der Hinweis "Schranke öffnet". Das PC-System gibt die Freigabe zum öffnen der Schranke (Hardware-Interface an Schrankensteuerung LOGO!).

Sämtliche Eingaben/Durchfahrten werden mit Datum und Zeit auf einem weiteren Drucker (aus Stabilitätsgründen - Nadeldrucker) auf Endlospapier protokolliert. Als absolutes Novum haben wir eine detaillierte Generierung von bis zu acht Fehlermeldungen realisiert, um die Anlage möglichst sicher betreiben zu können.

Z.B. werden von der zweiten Einheit Siemens LOGO! alle Bewegungsmelder/Sensoren überwacht und im Fehlerfall die Meldung "unlogische Steuerzeiten" gedruckt. Überschreitet die Temperatur im Video-/EDV-Schrank eine vorgegebene Temperatur, wird ein Lüfter aktiviert, der Kühlluft durch den perforierten Unterboden ansaugt. Steigt die Temperatur durch Ausfall/Schaden weiter, soll eine Fehlermeldung "Übertemperatur" gedruckt werden. Um Schadensfälle zu verhindern, werden dann folgende Vorgänge aktiviert:

- Schranke wird geöffnet
- EDV-System schaltet ab
- Video-System schaltet ab
- Ampel "gelbes" Blinklicht
- Hinweis: Bei "gelbem" Blinklicht von Hand in Deponiebuch eintragen

Nach Abkühlung des Systems erfolgt die "Neuaktivierung" des Systems automatisch.
Zu jeder Zeit kann mit einem großen Taster eine Notöffnung der Schranke eingeleitet werden. Eine Notöffnung wird sowohl über das System-Protokoll aufgezeichnet, als auch auf dem Sammellieferschein ausgewiesen. Damit können anhand der Video-Analyse die Gründe der Öffnung kontrolliert und nachvollzogen werden.

Bei Zuwiderhandlungen hat der Betreiber somit die Möglichkeit, Missbrauch zu ahnden.

Die Datensicherheit soll absolute Priorität haben. Daher werden die Dateien geöffnet, eingeschrieben/ausgelesen und sofort wieder geschlossen. Das Protokoll wird in Echtzeit gedruckt d.h., alle Vorgänge werden per "Print" festgehalten.

Für das Öffnen der Schranke wird ein 4-kanaliges Funksystem eingesetzt. Dabei wird eine optionale Erweiterung (4 Kanäle) vorgesehen.

Der Betreiber erhält vier Fernbedienungen (A/B/C/D). Bei A/B öffnet die Schranke ohne Wartezeiten. Aktivierte Durchfahrten/Öffnungen über A/B Kanäle (Betreiberkanäle) werden protokolliert, ansonsten nicht weiter beachtet. C/D kann der Betreiber für "Kunden-Großprojekte" reservieren (z.B. Deponie - Weitergabe an Kunden bei Großbaustellen). Dabei werden dann alle relevanten Daten einmalig erfasst und dem/den jeweiligen Kanälen zugeordnet. Die Lieferanten/Anfahrer drücken bei Ausfahrt aus dem Grundstück (nur dann ist/sind der Kanal/die Kanäle durchgeschalten) die Fernbedienung. Die Schranke öffnet und auf dem Protokoll und dem Sammellieferschein wird jede Durchfahrt unter Angabe des auslösenden Kanals mit Datum/Zeit/lfd. Nummer registriert und bei Geschäftsschluß ausgegeben.

Zum Geschäftsschluss schaltet ein Mitarbeiter des Betreibers über die Deaktivierung des Schlüsselschalters den gesamten System-Betrieb ab. Danach wird automatisch damit begonnen alle Sammellieferscheine auszudrucken (nach Kennzeichen geordnet).

Anhand der Sammellieferscheine fährt der Mitarbeiter mit einer Fernbedienung des Videorecorders die angegebenen Zeiten an und vergleicht die Aufzeichnungen mit den Kennzeichen. Dabei werden auch Achsenanzahl und Ladung kontrolliert.

Die, wenn notwendig korrigierten, Sammellieferscheine werden zur Berechnung an den Betreiber geliefert. Alle Funktionen der Schranke sind bei Bedarf durch den Mitarbeiter von Hand wählbar.

Das System wird jede Nacht automatisch heruntergefahren und neu gestartet. Damit wird die Stabilität des Systems erhalten und "Datenmüll" verhindert.

Eine Alarmanlage ist im Bereich des gesamten Systems installiert (Diebstahl/Vandalismus).

Der optimale Überspannungsschutz wird durch die Installation folgender Komponenten erreicht:

Blitzschutzkomponenten in der Netzversorgung
Abgesetzter Blitzableiter am Montagemast für Videokamera/Ladung/Beleuchtung/Alarmgeber

Die Anlage wird so konzipiert, dass Sie vom Landesgewerbeaufsichtsamt abgesegnet wird!

U.a. finden hierbei folgende Richtlinien ihre Ausführung:

- Visuelle Kontrolle der angelieferten Ladung
- Zuordnung der Ladung zu der anliefernden Firma/Person
- Herkunftserfassung der Ladung (exakte Adresse/Bausstelle)


Die letzte Aktualisierung: Juni 2015



+++Alexandrinenstift in Satteldorf hat den Betrieb aufgenommen und wurde eingeweiht+++

Im September 2005 wurde das neu erbaute Alexandrinenstift am Breitäckerweg in Satteldorf im Beisein zahlreicher Ehrengäste feierlich eingeweiht.

Gramm GmbH ist Partner für den Neubau des Alexandrinenstiftes.

Die komplette Planung und Ausführung aller elektrotechnischen Anlagen und Komponenten wurde durch Gramm GmbH ausgeführt. Hierzu zählen im einzelnen:

- Planung Elektrotechnik
- Elektroinstallationen
- Beleuchtung
- Telefonanlage
- Behindertennotruf
- Brandmeldeanlage
- Rauchwarnanlage
- Videoüberwachung

Wir wünschen dem Betreiber des Pflegeheims und den zukünftigen Bewohnern für die Zukunft alles Gute und bedanken uns für die hervorragende Zusammenarbeit.


Externe Informationen:
http://www.alexandrinenstift.de/st_frame_2.php?myclient=71&myref=www.ev-heimstiftung.de


Die letzte Aktualisierung: Juni 2015



News +++ GAGGIA - Verkauf und Service +++

GAGGIA (2732 Bytes)

Gramm GmbH erweitert seinen Kundenservice

Nachdem seit langem bereits der Verkauf und Service von Saeco-Kaffevollautomaten bei uns angeboten wird, erweitern wir diesen Service für die traditionsbewusste Marke GAGGIA.

Gaggia ist Italiens ältester Hersteller von Espressomaschinen. Der Name Gaggia steht seit über 50 Jahren für individuellen Espressogenuß aus Maschinen höchster Qualität. Bereits 1938 revolutionierte Achille Gaggia mit seinem patentierten Kolbensystem die Zubereitung von Espresso. Zehn Jahre später gründete er das Unternehmen Gaggia Italien in Robecco sul Naviglio und gab ihm seinen Namen. Gaggia gehört zu den angesehensten und traditionsreichsten Unternehmen in Italien und entwickelt, produziert und vertreibt Espressomaschinen höchsten Standards in Technik, Material und Ästhetik.

Ganz der Tradition verpflichtet, führt die Gaggia GmbH in Deutschland, mit Sitz in Radolfzell am Bodensee, die Intension von Achille Gaggia weiter.

Unsere Kompetenz steht für höchste Espressoqualität unter Verwendung hochwertigster Materialien bei den Maschinen, die keine Kompromisse im Hinblick auf beste Espressozubereitung zulassen.


Die letzte Aktualisierung: Juni 2015



+++AGFEO - Zertifikat+++

Zertifikat (2790 Bytes)

Gramm GmbH - Zertifizierter AGFEO-Partner

AGFEOs Strategie, modernste Technik, ein breites Leistungsspektrum und hochwertige Qualität zusammenzuführen hat sich bewährt.
AGFEO Telekommunikation zählt heute zu den führenden Anbietern
im europäischen ISDN-Markt.

Basis unseres Erfolges, der unter anderem durch zufriedene Kunden und zahlreiche Testsiege in renommierten Fachzeitschriften dokumentiert wird, ist AGFEOs Philosophie, seine Kreativität und Phantasie in Einklang mit den Anforderungen seiner Kunden zu bringen.

Deshalb bietet AGFEO nicht nur hervorragende Produkte sondern engagiert sich in hohem Maße auch in der Entwicklung neuer Technologien und der Schulung und Weiterbildung seiner Handelspartner.
Über 55 Jahre Erfahrung sind ein Garant für zeitgemäße, innovative und kundennahe Produkte und Leistungen; und wir lernen täglich dazu.

AGFEO - maßgeschneiderte Telekommunikationslösungen für jeden Anwendungsbereich -

Wir beraten sie gerne


Die letzte Aktualisierung: Juni 2015



+++Light-Pur+++

Firma Gramm (1kb)

Wir projektieren Design mit Funktionalität!

Gramm GmbH gilt als Spezialist für alle Fragen der Beleuchtungstechnik. Von der detaillierten Planung bis zur Ausführung. Wir pflegen beste Kontakte zu allen renomierten Herstellern und können somit markenunabhängig die optimalen Projekte realisieren. Ganz egal ob privat oder gewerblich

Ein Auszug unserer Referenzen:

Fitness-Centrum;Crailsheim

Juwelier Druckenmüller;Crailsheim

Schaffitzel Holzindustrie;Schwäbisch Hall - das Muster von Wind und Wasser, ist die Kunst und Wissenschaft vom Leben in Harmonie mit der Umgebung. - Beleuchtung einer Erlebnisgartenanlage; http://schaffitzel.de/

Eisen Akustik;Schwäbisch Hall; http://eisen-hoergeraete.de/

Stephan-Keck-Halle;Sulzbach-Laufen; http://www.sulzbach-laufen.de/index.php?id=70

Weiling GmbH Naturkost-Großhandel;Coesfeld; http://www.weiling.de/

Gymnasium bei St. Michael;Schwäbisch Hall; http://www.gymnasium-bei-st-michael.de/

Globe-Theater; Schw. Hall;http://www.schwaebischhall.de/de/album.php?kat=Bauwerke&ukat=Globe

Reisser Baufachmarkt;Schwäb. Hall;http://www.reisser.de;solpark/ - Elektroplanung, Beleuchtung, Zutrittskontrolle

Architektenkammer;Schw. Hall zur Haller Kunstnacht

Wir sind zertifiziert als "Sachkundiger Beleuchtung".

Weitere Infos gerne unter:

info@gramm-gmbh.de_


Die letzte Aktualisierung: Juni 2015



+++Gramm GmbH erhält Errichterqualifizierung für Auerswald COMmander Business+++

Auerswald COMmander Business 19" (6984 Bytes)

COMmander Business 19" – auch morgen noch die maßgeschneiderte Lösung

Ein weiterer Punkt, der zur Wirtschaftlichkeit des COMmander Business 19" beiträgt, sind die Freischaltungsoptionen. Sie bezahlen nur die Funktionen, die Sie tatsächlich brauchen. Über ein Online- Upgrade-Center können Funktionen und weitere Teilnehmerports einfach durch den autorisierten Fachhandel freigeschaltet werden. Der Freischaltcode wird individuell für Ihre Anlage erstellt und sofort bereitgestellt. Dieser muss dann nur noch über das Web-Interface des COMmander Business 19" eingegeben werden. Darüber hinaus hat der Fachhändler die Möglichkeit, einige Funktionen zeitbegrenzt freischalten zu lassen, damit Sie diese vor dem Kauf auf Herz und Nieren prüfen können.

Durch völlig neu eingesetzte Technologien (z. B. embedded Linux) gehört der COMmander Business 19" zu den modernsten Systemen am Markt und ist somit die ideale Plattform für zukünftige Entwicklungen wie z. B. Voicemail und weitere Funktionsmodule.

Highlights:
*19-Zoll-Einschubgehäuse mit Erweiterungsoption
*S2M-Primärmultiplexanschluss, flexibel konfigurierbar
*Bis 16 ISDN-Basisanschlüsse, max. 4 in Verbindung mit einem S2M-Primärmultiplexanschluss
*120 Teilnehmerports, stufenweise ausbau- und freischaltbar
*Bis 56 interne S0-Ports zum Anschluss von COMfort-Systemtelefonen, COMfortel DECT 900 oder anderen ISDN-Endgeräten
*Bis 72 UP0-Ports zur 2-Draht-Anbindung von COMfort-Systemtelefonen, COMfortel DECT 900 oder anderen ISDN-Endgeräten über flexibel einsetzbare UP0/S0 Adapter
*Bis 64 analoge Nebenstellen mit SMS-Unterstützung, Rufnummern- und Namensanzeige (CLIP und CNIP)
*Internettelefonie (VoIP) über integrierte LAN-Schnittstelle
*Gruppenfunktionen mit intelligenten Rufvarianten (alle, linear oder aufbauend)
*Wartefeld (manuell/automatisch) mit mehreren zentralen Abfrageplätzen, bis 38 Gespräche, mit COMfort 2000 plus über Tasten bedienbar
*Hotelfunktion (check-in / check-out)
*Text vor Melden bei besetzt und nicht melden
*Chef-Sekretariats-Funktion mit flexibler Chef-Sek.-Zuordnung
*CTI – computergestützte Telefonie mit Systemtelefonen COMfort 1200 und COMfort 2000 plus
*Least Cost Routing mit Berücksichtigung von Internettelefonie über LAN* und Mobilfunk über GSM-Adapter


Die letzte Aktualisierung: Juni 2006



Detaillösungen von unserem Kundendienst-Techniker

Jürgen Kalchschmid (7852 Bytes)

Sie suche eine Sonderlösung für einen eigentlich "unheilbaren" Fall?

Dann sind Sie bei uns richtig. Unsere Kundendiensttechniker Jürgen Kalchschmid und Martin Franz (Hausgeräte- und Firmenkundendienst) verfügen über langjährige Erfahrung auf allen Marken.


Die letzte Aktualisierung: März 2014



Auszug aus unserer Kunden-Referenzliste:


unser Vertrauen gilt der Firma Gramm GmbH Elektrotechnik, 74523 Schwäbisch Hall-Tüngental:

auf der Suche nach einem Profi-Partner für Planung, Installation und Wartung von Elektrotechnik, Telefontechnik, Datennetzwerk, Alarmanlagen, Videoüberwachung, Brandschutz, SAT-Anlagen, Kommunikation oder Multimedia sollten sie sich an die Firma Gramm wenden ...


Name Beschreibung Sitz URL

Die letzte Aktualisierung: März 2014